Training im sonnigen Italien

Bad Zurzach (dh) - Sechs Athletinnen aus der Leistungsgruppe des LC Bad Zurzach haben sich am Gardasee auf die Wettkampfsaison vorbereitet.

 

Am Ostersonntag in der Früh reisten sechs motivierte Athletinnen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren mit ihrem Trainer Cor Madou ins Trainingslager nach Norditalien. Begleitet wurde die Gruppe von Carmen Fechner, Masseurin aus der Gesundheits-Oase in Baldingen, deren Mann der Gruppe freundlicherweise als Chauffeur diente. Er fuhr sie kleine Reisegruppe in die Stadt Arco (Region Trentino), die nur fünf Kilometer nördlich des Gardasees liegt.

Dort waren sie in einem Hotel, nur wenige Gehminuten von der Leichtathletikanlage entfernt, untergebracht. Nebst geräumigen Zimmern und einem (eiskalten) Swimmingpool bot dieses auch eine hervorragende Küche, die den Energiespeicher der Zurzacher Gruppe mit grosszügigen Portionen mehr als nur füllte. Das war wichtig, denn die Athletinnen hatten insgesamt zehn Trainingseinheiten zu bewältigen.

Gleich am Montag in der Früh begann das Training. Morgens und nachmittags wurden je zwei Stunden auf dem Trainingsareal verbracht, das sich der LC Bad Zurzach mit zwei deutschen Leichtathletikgruppen und den Junioren des FC Bayern München teilen musste.

Trainer Cor Madou hatte einen detaillierten Trainingsplan ausgearbeitet, der die Athletinnen auf die bevorstehende Wettkampfsaison vorbereiten sollte. Nebst Sprint-, Hürden-, Wurf- und Sprungtraining durfte auch das Staffeltraining nicht fehlen.

hinten v.l.: Masseurin Carmen Fechner aus der Gesundheits-Oase Baldingen, Svenja Moll, Jessica Büeler, Tessa Morshuis, Trainer Cor Madou. vorne v.l.: Dina Holenstein, Delia Schüpbach, Leonie Neff
hinten v.l.: Masseurin Carmen Fechner aus der Gesundheits-Oase Baldingen, Svenja Moll, Jessica Büeler, Tessa Morshuis, Trainer Cor Madou. vorne v.l.: Dina Holenstein, Delia Schüpbach, Leonie Neff

 

Gardasee und Burghügel besucht

Natürlich kam auch die Erholung nicht zu kurz. Um die ganze Woche trainieren zu können, kühlten die Athletinnen ihre müden Beine nach den Trainingseinheiten im Hotelpool ab und wurden von Masseurin Carmen Fechner aus der Gesundheits-Oase Baldingen verwöhnt. Am Mittwoch- und Samstagnachmittag waren keine Trainingseinheiten angesetzt, so dass sich die Sportlerinnen auch erholen konnten. Die Zeit wurde für zwei Ausflüge in die Region genutzt. Eine Fahrt an den Gardasee und das Besteigen eines lokalen Burghügels gaben den Zurzachern einen kleinen Einblick in die norditalienische Region Trentino. Auch kam das Verspeisen von köstlichen Eisspezialitäten nicht zu kurz.

Das Wetter meinte es gut mit den Sprinterinnen, Mehrkämpferinnen und Hürdenläuferinnen, und so schien die ganze Woche über die Sonne, was für gute Laune sorgte. So wurde das Grüppchen am Sonntagmorgen müde aber zufrieden von Chauffeur Ingo Fechner wieder abgeholt und sicher in die Schweiz zurückgebracht.

Ihm, seiner Frau Carmen, der Gesundheits-Oase Baldingen und vor allem Trainer und Organisator Cor Madou dankt die Gruppe herzlich für das Engagement und das Ermöglichen einer tollen Leichtathletikwoche in Arco.


Und hier geht's zu den Bildern.