Silbermedaille und Bestleistungen an Schweizer Meisterschaften U16/U18 bzw. U20/U23

Bad Zurzach (dh) - Am letzten August-Wochenende fand der Höhepunkt der Athletensaison statt. Gleich an zwei Orten wurden die Schweizer Meister-schaften des Leichtathletiknachwuchses ausgetragen. In Basel massen sich die 18- bis 22-jährigen Athleten während die 14- bis 17-jährigen Sportler in Riehen an den Start gingen. Und zehn Zurzibieter waren dabei.

 

Sprinterinnen nicht ganz in Form

Am Samstag in der Früh reisten Jessica Büeler und Tessa Morshuis nach Riehen. Dort gingen sie über 100 Meter Sprint an den Start. Während Tessa in den Halb-final kam schied Jessica schon im Vorlauf mit einer Zeit von 13.45 Sekunden aus. Nach dem zweiten Rennen war es dann aber auch für Tessa mit einer Zeit von 12.78 Sekunden vorbei. 

Genauso lief es den beiden am Sonntag bei ihrem 100 Meter Hürden Wettkampf. Tessa schaffte es mit 15.06 Sekunden in den Halbfinal, wo für sie dann Schluss war. Jessica kam mit 16.08 Sekunden nicht über den Vorlauf hinaus.


Mike Erne verpasst Podest knapp

Mike und Joel Erne absolvierten ihren Stabhochsprungwettkampf am Samstag in Riehen. Mike erreichte den tollen vierten Rang mit einer persönlichen Best-leistung von 3.50 Metern. Joel musste leider schon auf der Höhe von 2.90 Metern aus dem Wettkampf aussteigen. Den Schritt zu der 3.00 Meter Höhe hat er leider noch nicht gepackt.

 

Leonie Neff verzichtet auf Lauf

In Basel startete am Samstag Leonie Neff in den Disziplinen 100 Meter Sprint und Speerwurf. Sie erreichte mit einer persönlichen Bestzeit von 13.01 Sekunden den Halbfinal im Sprint, verzichtete aber auf diesen Lauf, da dieser zeitgleich mit dem Speerwurfwettkampf stattfand.

Leonies Speer flog 37.81 Meter weit und brachte ihr den sechsten Platz auf der Gesamtrangliste.


Mathias Vögele läuft Hürden

Der Leibstadter Mathias Vögele hatte nach viel Mühe und Einsatz die Limite für den 110 Meter Hürdenlauf  erreicht. Am Wettkampf in Basel schaffte er es zwar nicht in den Final, wurde aber Fünfter im Halbfinallauf mit 16.58 Sekunden.

 

Erfolgreiche Annabell Büeler

Annabell Büeler trat am Sonntag im Kugelstossen an. Nach ihrem Sieg an der Aargauer Meisterschaft stiess sie die Kugel ganze 11.49 Meter weit, was für sie eine neue Bestweite bedeutet. Sie schaffte damit den Sprung auf den tollen vierten Rang, den sie sich mit einer anderen Athletin teilte.

 

Leonie Moll erspringt Silber

Die beste Leistung des Wochenendes erbrachte Leonie Moll. Die Stabhoch-springerin, die im Frühjahr schon den Aargauer Meistertitel erkämpft hat, segelte in Riehen über 3.15 Meter und gewann mit dieser persönlichen Bestleistung die Silbermedaille. Damit durfte sie als einzige Zurzibieterin an diesem Wochenende auf das Podest steigen.